Reaktoren und Know-how zum Recycling von PU-Weichschaum

Das chemische Recycling von Polyurethan Weichschaumstoffe wird durch verschiedene Technologien repräsentiert, die ihre Vor- und Nachteile haben.

Nach langjährige Forschung und Entwicklung ist es der Spezialisten von PU Engineering gelungen, hocheffiziente und funktionelle Recycling-Technologie für Polyurethan Weichschaum Abfälle zu entwickeln.

Das von PU Engineering entwickelte Verfahren basiert auf der Reaktion zwischen Dicarbonsäuren und der Urethankette (Acydolyse). Im Gegensatz zu anderen Entwicklungen führt die Verwendung von Dicarbonsäuren nicht zur Bildung von primären aromatischen Aminen wie Toluoldiamin (TDA) und Methylendiamin (MDA), die als krebserzeugend eingestuft sind.

Verlauf des Recycling-Prozesses

In einem Reaktor mit einem Volumen von 200 dm3 (Technikumsanlage) bis zu 10 m3 (vollautomatische Industrieanlage) werden die Rohstoffe dosiert: – Säuren, Katalysatoren, Additive und PU Weichschaumabfälle. Die Dauer des chemischen Prozesses beträgt etwa 10 Stunden.

Durch den chemischen Prozess wird ein Recycling-Polyol sowie geringe Mengen Kondenswasser aus der in den PU-Flocken enthaltenen Feuchtigkeit aufgenommen.

pu-foam-recycling-

Bis zu 45% der PU-Abfällen können in Recycling-Polyol eingearbeitet werden, was das Produkt sehr profitabel macht.

Die Herstellungskosten für das Recycling-Polyol sind ca. 40 % niedriger als der Preis für das Originalpolyol.

Eigenschaften des Recyclatpolyols auf der Basis von PU-Weichschaumstoffen:

Viskosität

4,000 -7,500 mPas

OH Zahl

40 – 58 mg KOH/g

Säurezahl

< 1 mg KOH/g

Aminzahl:

< 6 mg KOH/g

Die Hydroxylzahl ist auf dem gleichen Niveau wie das Basispolyol und eine Änderung des Iso-Index ist davon nicht notwendig. Diese Tatsache macht die Einführung des Recyclatpolyols in bereits vorhandene Polyurethan-Systeme sehr einfach.

Die gute Eigenschaften des Recyclatpolyols ermöglichen einen hohen Ersazt an originellen Polyol, der 20% -25% für Bett- und Polster PU-Schäume und sogar noch mehr für technische PU- Schäume wie Schwämme oder Rollen ergibt.

Die wesentlichen Eigenschaften eines typischen PUR-lockschaumstoffs, der mit 20% Recycling-Polyol hergestellt ist, sind folgende:

pu-flexible-foam-recycling

Alle Parameter liegen im Bereich der Kontrollproben.

Das Beispiel zeigt die Eigenschaften von einen PU-Blockweichschaumstoff mit einer Dichte von 25 kg/m3. Alle Parameter wie Druckverformungsrest, Härte, Elastizität, Zugfestigkeit und Bruchdehnung bleiben im Bereich der Kontrollprobe.

Man kann sogar eine leichte Verbesserung der Elastizität kann beobachtet werden.

Der PU-Weichschaum enthalten natürlich keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC).

pu-foam-recycling
pu-foam-recycling-

Recyclingreaktor für PU-Weichschaum

  • Planung, Bau und Installation einer industriellen (oder Pilot-) Anlage zum Recycling von PU-Weichschaumstoffen.
  • Transfer von Know-how über das Recycling von PU-Schaum bis zu einem Recycling-Polyol, das sich für die Herstellung von PU-Weichschaum eignen
  • Training über die Technologie im Labormaßstab.
  • Schulung zu chemischen Methoden zur Analyse von Recycling-Polyolen
  • Training für die Arbeit mit der Software des Industrie-Reaktors.
  • Training zur Wartung der Ausrüstung
  • Begleitung der Produktion von unseren Ingenieuren bis zur vollständigen Umsetzung