Reaktoren und Know-how zum Recycling von PU-Hartschaum-Abfälle

Industrieabfälle aus PU Hartschaun und/oder PU Mikrozellschaumstoffe können auf effiziente Weise zur Herstellung von Recycling-Polyolen verwendet werden, die zur Herstellung von ursprünglichen PU Schäume (Sandwich- und Isolierplatten, Sprühschaum, Schuhsohlen usw.) verwendet werden können.

Das von PU Engineering entwickelte Verfahren basiert auf der Reaktion zwischen Glykolen und der Urethankette (Glykolyse).

.

Verlauf des Recycling-Prozesses

PU-Hartschaum Abfälle sollten sauber von Verunreinigungen wie Papier und Metallresten sein. Unreinigkeiten wie PE oder PP sind nicht störend.
In einem Reaktor mit einem Volumen von 200 dm3 (Technikumsanlage) bis zu 10 dm3 (vollautomatische Industrieanlage) werden die Rohstoffe geladen: – Glykole, Katalysatoren, Additive und PU-Hartschaumstoffabfälle. Die Dauer des chemischen Prozesses beträgt etwa 10 Stunden.

Das Produkt ist eine braune Flüssigkeit. Das Recyclat-Polyol enthält keine primären aromatischen Amine wie Toluoldiamin (TDA) oder Methylendiamin (MDA) vorhanden, die als krebserregend eingestuft sind.

Bis zu 60% des PU-Abfalls können in die Recyclingpolyolformulierung einbezogen werden, was das Produkt äußerst wirtschaftlich macht.

.

Die Herstellungskosten des Recycling-Polyols sind ca. 40 % niedriger als der Preis des Originalpolyols.

pu-foam-recycling-

Eigenschaften des Recycling-Polyols auf der Basis von PU-Hartschaumstoffen:

pu-rigid-foam-recycling

Die Hydroxylzahl des wiedergewonnen Polyols kann auf einen bestimmten Wert kontrolliert und festgelegt werden. So ist die Änderung des Iso-Index nicht notwendig.

.

Die Eigenschaften der mit 40% Recycling-Polyol hergestellten PU-Platten wurden mit den Eigenschaften von PU-Platten aus Originalmaterialien verglichen. Die Vergleichsdaten sind in der folgenden Tabelle dargestellt:

pu-rigid-foam-recycling-1

Alle Parameter liegen im Bereich der Kontrollproben.

.

Die hergestellten mit 40% Recycling-Polyol PU-Hartschaumpaneelen zeigen identische Eigenschaften wie herkömmlicher PU-Hartschaumpaneelen.

pu-foam-recycling-3
pu-foam-recycling-4

Recyclingreaktor für PU-Hartschaum

  • Planung, Bau und Installation einer industriellen (oder Pilot-) Anlage zum Recycling von PU-Hartchaumstoffen
  • Transfer von Know-how über das Recycling von PU-HartSchaum bis zu einem Recycling-Polyol, das sich für die Herstellung von PU-Hartschaum eignen
  • Training über die Technologie im Labormaßstab.
  • Schulung zu chemischen Methoden zur Analyse von Recycling-Polyolen
  • Training für die Arbeit mit der Software des Industrie-Reaktors.
  • Training zur Wartung der Ausrüstung
  • Begleitung der Produktion von unseren Ingenieuren bis zur vollständigen Umsetzung